Router

Ein Router verbindet mehrere Rechnernetzwerke miteinander, sodass Computer zwischen 2 oder mehreren Rechnernetzwerken miteinander kommunizieren können.

In dem oben beschriebenen Beispiel können je nach Konfiguration des Routers alle Geräte in den Netzwerken 1-4 miteinander kommunizieren und haben (durch die Verbindung zwischen Router und Modem) eine Verbindung ins Internet.

Router arbeiten in der 3 Schicht („Network Layer“) des OSI-Modells. In dieser Schicht stehen Informationen wie z.B. IP-Adressen des Versenders und Empfängers, Time-To-Live oder Protokoll-Typ.

Durch die IP-Adressen des Versenders und des Empfängers weiß der Router wie bzw. über welches Interface das Paket weiterverschickt werden muss.

Was sind WAN und LAN?

Da nun mehrere unterschiedliche Rechnernetzwerke aufeinander treffen braucht es nun eine Unterscheidung zwischen lokalen und anderen, weiterführenden Netzwerken.

Hierfür gibt es die Bezeichnungen „Wide Area Network“ (WAN), welches einen globalen Netzwerkbereich beschreibt, und „Local Area Network“ (LAN), welches einen privaten Netzwerkbereich beschreibt.

Meistens besitzen auch die Router einen speziell definierten „WAN“-Port, der für die einkommende Internetverbindung verwendet werden muss.

Beispiele

LAN-Netzwerke: Zuhause, Firma, Schule
WAN-Netzwerke: Das ganze Internet auf der Welt

Am WAN-Port wird die einkommende Internetverbindung angeschlossen und an die LAN-Ports die diversen Clients und/oder weitere Router oder Switches für die eigene, lokale Netzwerkstruktur.

Viele Router-Geräte beinhalten ein integriertes Modem, welches die Authentifizierung bei dem „Internet-Service-Provider“ (ISP) übernimmt.

Aber manche Internet-Anbieter verwenden auch ein extra Gerät rein als Modem.

Source: https://de.wikipedia.org/wiki/Router

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite wird geschützt durch reCAPTCHA und die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen gelten.