systemd – Verwaltung von Linux-Services

Was ist systemd?

Der „System Daemon“ (kurz systemd) ist ein Programm, der unter anderem das initialisieren und verwalten von Linux-Services wie z.B. den SSH-Daemon (sshd) oder den NGINX Webserver ermöglicht.

Wieso brauche ich den systemd?

So wie auf einem Desktop-Rechner nicht immer alle Programme gleichzeitig offen sein sollen ist es auf einem Server auch gleich.

Mit dem systemd kann einerseits eingestellt werden welche Programme beim starten des Servers automatisch gestartet werden, andererseits gibt es aber auch diverse andere Befehle, die das verwalten der Services ermöglichen.

Wichtigste Befehle

  • systemctl
    • Zeige alle im systemd geladenen Services und deren Status an
  • systemctl start nginx
    • Starte den Service nginx
  • systemctl stop nginx
    • Stoppe den Service nginx
  • systemctl restart nginx
    • Startet den Service nginx komplett neu (bricht ALLE aktuellen Verbindungen ab)
  • systemctl reload nginx
    • Ladet die aktuellste Konfiguration für den Service nginx neu ein (bricht KEINE aktuellen Verbindungen ab)
  • systemctl status nginx
    • Zeige den aktuellen Status des angegeben Service an
  • systemctl enable nginx
    • Füge einen Service zum Autostart hinzu
  • systemctl disable nginx
    • Entferne einen Service vom Autostart

Ich habe keinen systemd in meiner Linux Installation!

Abhängig von der verwendeten Distribution und Version ist der systemd nicht standardmäßig installiert und konfiguriert.

Die meisten bekanntesten Distributionen haben schon vor einigen Jahren den Wechsel zu systemd durchgeführt wie z.B. Ubuntu seit 2015, Debian seit 2014, CentOS seit 2014, Arch seit 2012 und Fedora seit 2011. Siehe HIER für die aktuelle Liste.

Vorgänger zu systemd waren z.B. initd oder SysVinit (wieder abhängig von der verwendeten Distribution)

Wo befinden sich die Config-Dateien für die ganzen schon vorhandenen Services?

Die von der Distribution standardmäßig vorhandenen Services befinden sich in /lib/systemd/system.

Alle im Nachhinein installierten Services befinden sich in /etc/systemd/system.

Ebenso kann jeder vorhandene User selbst auch eigene Services in ~/.config/systemd/user erstellen.

Hier ein guter Podcast bezüglich systemd: https://cre.fm/cre209-das-linux-system

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite wird geschützt durch reCAPTCHA und die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen gelten.